2. Verein

Das Vereinsmitglied kann durch die Statuten zur Leistung von Mitgliedschaftsbeiträgen verpflichtet werden. Einer Nachschusspflicht unterliegen die Mitglieder nur, wenn dies in den Statuten ausdrücklich vorgesehen ist. Äussern sich die Statuten nicht zu dieser Frage, gibt es keine Nachschusspflicht.

Altes Recht bis 1. Juni 2005: Wenn die Statuten keine Bestimmung enthalten, war jedes Vereinsmitglied verpflichtet, dem Verein diejenigen Mittel zur Verfügung zu stellen, die er zur Verfolgung seines Vereinszwecks und zur Erfüllung seiner Verbindlichkeiten braucht. Diese u.U. schwerwiegende Haftung traf alle Vereinsmitglieder (z.B. auch Junioren einer Fussballmannschaft).