c. Vorgehen im Haftungsfall

Die Gesellschafter haften unmittelbar solidarisch für die gemeinschaftlich eingegangenen Schulden, also auch für Schulden, welche ein Gesellschafter unbefugterweise namens der anderen Gesellschafter eingegangen ist. Dritte, welche die einfache Gesellschaft belangen wollen, gelangen direkt an einen Gesellschafter ihrer Wahl. Dieser kann nicht den Einwand erheben, dass es sich um Gesellschaftsschulden handle, für die er sich zuerst aus dem Gesellschaftsvermögen befriedigen soll (Selbstverständlich steht ihm der Rückgriff auf die anderen Gesellschafter offen).