III. Rettungsversuch

Als Folge der Leitungspflicht hat der Verwaltungsrat die Pflicht, einen Rettungsversuch zu unternehmen.

Entsprechend kann alleine das Einleiten eines Rettungsversuches keine Verantwortlichkeit des Verwaltungsrates begründen.

BGE 116 II 323:

„Ist die Aufgabe des ursprünglichen Unternehmenszwecks zufolge Überschuldung der Gesellschaft unausweichlich, so haben deren Organe das Recht und – zumindest moralisch – die Pflicht, für die Betroffenen zu retten, was noch zu retten ist. Dazu können insbesondere auch geeignete Massnahmen zur Erhaltung des Betriebs dienen.“