1. Der Konzern als wirtschaftliche Einheit

Die Vermögenswerte und Verpflichtungen des Gesamtkonzerns sind nur aus der konsolidierten Bilanz erkennbar. Steht dem Aktionär nur die Bilanz der Mutter zur Verfügung, ist eine Beurteilung der Vermögensverhältnisse nicht möglich.

Auch eine Beurteilung des Ertragspotential der Mutter resp. des Konzerns ist nicht möglich, denn der Ertrag der Mutter besteht aus Dividendenzahlungen, welche die Mutter selber bestimmen kann.

Weiter führt die verzerrte Wiedergabe der Vermögenslage des Konzerns durch überhöhte Bilanzsummen und unterschiedliche Bewertungen einzelner Bilanzposten zu einer nicht aussagekräftigen Offenlegung.

Dokumentation: