a. Grundlagen

Die einfache Gesellschaft kann mit Dritten keine Rechtsbeziehungen eingehen. Berechtigt und verpflichtet sind immer und unmittelbar direkt die Gesellschafter.

Tritt ein Gesellschafter zwar auf Rechnung der Gesellschaft, aber im eigenen Namen auf, ist nur dieser Gesellschafter berechtigt und verpflichtet.

Tritt ein Gesellschafter namens der Gesellschaft oder der anderen Gesellschafter auf, handelt er als direkter Stellvertreter der anderen Gesellschafter und verpflichtet diese mit. Dazu ist er berechtigt, wenn er geschäftsführungsbefugt ist (Art. 543 Abs. 3 OR).