1. Vertragshaftung – Die Haftung der Mutter aus Vertrag

Die Mutter haftet aus Vertrag, wenn sie zusammen mit der Tochter zur gleichen Leistung durch Schuldbeitritt, Garantie (Art. 111 OR) oder Bürgschaft verpflichtet ist (Art. 492 OR).
Die Mitverpflichtung der Mutter kann auch konkludent erfolgen (Mitwirkung von Organen der Mutter beim Vertragsschluss mit der Tochter). Klare Festlegung der Vertragsbeziehungen kann Mitverpflichtung verhindern.