a. Erhöhung des Stammkapitals

Laut Art. 781 OR kann die Gesellschafterversammlung die Erhöhung des Stammkapitals beschliessen. Die Ausführung des Beschlusses obliegt den Geschäftsführern.

Die Zeichnung und die Einlagen richten sich nach den Vorschriften über die Gründung. Für den Zeichnungsschein sind zudem die Vorschriften über die Erhöhung des Aktienkapitals entsprechend anwendbar. Ein öffentliches Angebot zur Zeichnung der Stammanteile ist ausgeschlossen.

Die Erhöhung des Stammkapitals muss innerhalb von drei Monaten nach dem Beschluss der Gesellschafterversammlung beim Handelsregister zur Eintragung angemeldet werden; sonst fällt der Beschluss dahin.

Im Übrigen sind die Vorschriften des Aktienrechts über die ordentliche Kapitalerhöhung entsprechend anwendbar für:

  • die Form und den Inhalt des Beschlusses der Gesellschafterversammlung;
  • das Bezugsrecht der Gesellschafter;
  • die Erhöhung des Stammkapitals aus Eigenkapital;
  • den Kapitalerhöhungsbericht und die Prüfungsbestätigung;
  • die Statutenänderung und die Feststellungen der Geschäftsführer;
  • die Eintragung der Erhöhung des Stammkapitals ins Handelsregister und die Nichtigkeit vorher ausgegebener Urkunden.