b. Herabsetzung des Stammkapitals

Gemäss Art. 782 OR kann die Gesellschafterversammlung die Herabsetzung des Stammkapitals beschliessen. Das Stammkapital darf in keinem Fall unter 20’000 Franken herabgesetzt werden.

Zur Beseitigung einer durch Verluste entstandenen Unterbilanz darf das Stammkapital nur herabgesetzt werden, wenn die Gesellschafter die in den Statuten vorgesehenen Nachschüsse voll geleistet haben.

Im Übrigen sind die Vorschriften über die Herabsetzung des Aktienkapitals entsprechend anwendbar.