2. Abgrenzungen

Zum „Share deal“: Die Fusion unterscheidet sich vom sogenannten «Share deal» darin, dass dieser in einer Übernahme aller oder der Mehrheit der Anteilsrechte einer anderen Gesellschaft besteht. Das führt dazu, dass die übernommene Gesellschaft in den Konzern des Übernehmers eingegliedert wird, aber seine gesellschaftsrechtliche Selbständigkeit behält. Die bisherigen Gesellschafter verlieren ihre Stellung.

Zum „Asset deal“: Begrifflich bedeutet Asset deal Vertrag über die Übernahme der Aktiven und Passiven. Massgebend sind Art. 69 ff. FusG, Vermögensübernahme ohne mitgliedschaftliche Komponente. Übernommen werden nur einzelne Aktiven und Passiven. An den gesellschaftsrechtlichen Strukturen und an den Beteiligungsverhältnissen ändert sich nichts.