b. Dispositiver (formeller) Organbegriff

Hat die Gesellschaft die Vertretungsbefugnis gegenüber Dritten nicht geregelt, gilt jeder Gesellschafter als Organ, der als Organ bestimmt ist. Das sind bei der/beim:

  • Verein: Mitglieder des Vorstands;
  • Stiftung: Stiftungsrat;
  • Kollektiv- und Kommanditgesellschaft: Geschäftsführer;
  • Aktiengesellschaft: Verwaltungsräte;
  • Kommanditaktiengesellschaft: Geschäftsführer
  • GmbH: Geschäftsführer;
  • Genossenschaft: Mitglieder des Vorstands.

Organe können aber auch Personen sein, denen intern eine organtypische Geschäftsführungsbefugnis zukommt, auch wenn sie kein formelles Organ sind. Diese Regel gilt in allen Gesellschaften, auch in der Aktiengesellschaft. Es ist daher äusserst wichtig, die Frage der Vertretungsbefugnis im Gesellschaftsvertrag resp. in den Gesellschaftsstatuten zu regeln und im Handelsregister einzutragen.